.

4. ѣ

: Paul Stapfer: Shakespeare et l'antiquité () 4 : Les tragédies romaines de Shakespeare (1883); Drames et poèmes antiques de Shakespeare (1884); L'antiquité grecque et latine dans les oeuvres de Shakespeare (1879); Shakespeare et les tragiques grecs suivis de Molière, Shakespeare et la critique allemande (1880). Gothe: Shakespeare Yergleichúng mit den Alten und Neuesten (1813). Ad. Scholl: Shakespeare und Sophokles (1865, 1 . Jahrb.); Th. Valke: Shakespeare und Euripiedes (1869, 4 . Jahrb.). C.C. Hense: Lylly und Shakespeare in ihren. Verhältniss zum klassischen Altertum (1872, 7 . Jahrb). K. Sendel: Lessing-Aristoteles Verhältnis zu Shakespeare (1872, 2 . Archiv für Literaturgeschichte) W. Klingelhöffer: Plaute imité par Molière et Shakespeare. ( 1873) Jul. Thümmel: Der miles gloriosus bei Shakespeare; W. Hertzberg: Eine griechische Quelle zum 154 und 155 Sonette (1878, 13 . Jahrb.) .C. Hense: Antikes in Shakespeares Drama: Der Sturm ( 1879). N. Delius: Klassische Reminiszenzen in Shakespeares Dramen. (1883, 13 . Jahrh). Trahndorff: Ueber den Orestes der alten Tragiker, houptsächlich Aeschylus, und den Hamlet des Shakespeare (1883) A. Heintze: Versuch einer Parallele zwischen dem Sophokleischen Orestes und dem Shakespeareschen Hamlet. (1857). Osterprogramme des Gymnasium Bugenhogianum zu Treptow); Schmalfeld: Einige Bemerkungen zur Elektra des Sophokles mit einem Seitenblick auf Shakespeares Hamlet. ( 1868).

: K. Simrock: Die Quellen des Shakespeare in Novellen, Märchen und Sagen mit Sagengeschichen Nachweisungen ( 1872, II .). Al. v. Weilen: Shekespeares Vorspiel zu der Widerspenstigen Zähmung. Ein Beitrag zur vergleichenden Literaturgeschichte ( 1884). M. Landau: Le Fontidella Tempesta di W. Shakespeare 2- . Nuova Antologia 1878; . Landau: Die Qullen des Dekamerone (2 . 1884). W.C. Hazzlit: Shakespeare's Library. ( 1875 VI .). Gg. Stevens: Six old plays on which Shakespeare founded his own plays. ( 1779).

J.P. Collier: Shakespeares Library: a collection of the romances, novels, poems and histories used by Shakespeare as the foundation of his dramas ( 1843 . II .).

: N. Delius: Die Bühnenweisungen in den alten Shakspere Ausgaben (1879); Die epischen Elemente in Shaksperes Dramen (1877); Ueber den Monolog in Shakesperes Dramen (1881, 8, 12 16 . Jahrb). F. Laders: Prolog und Epilog bei Shakespeare (1870, 5 . Jahrb.). C.C. Hense: Polymythie in dramatischen Dichtungen Shakespeares. (1876, II . Jahrb.). B. Ulrici: Ueber Shakespeares Fehler und Mängel. (1868, 3 . Jahrb.). Joh. Meissner: Ueber die innere Einheit in Shakespeares Stücken. (1872, 7 . Jahrb). A.W. Schlegel: Ueber Shakespeares Romeo und Julia (1797), Schillers Horen (7 . . , 1864). Gustav Freytag: Die Technik des Dramas ( 1881, 4 ).

Joh. Elias Schlegel: Vergleichung Shakespeares und Andreas Gryphs bei Gelegenheit einer Uebersetzung von Shakespeares Julius Cäsar. (1741, 1 . Kritische Beiträge; 3 . . . 1764).

Lessing: Briefe die neueste Litteratur betreffend ( 1759); Hamburgische Dramaturgie. ( 176769).

H.W. v. Gerstenberg: Etwas über Shakespeare. (1766, Briefe über Merkwürdigkeiten der Litteratur (3 . Vermischte Schriften, 1816, ѣ; . M. Koch: Die Schleswigischen Litteraturbriefe ( 1878).

Mrs. E. Montagu: An essay on the writings and genius of Shakespear, compared with the Greek and French dramatic poets, with some remarks upon the misrepresentations of Mons. de Voltaire. ( 1769. 4 . 1777).

Joh. Joach. Eschenburg Versuch über Shakespeares Genie und Schriften. ( 1771).

Herder: Shakespear Fliegende Blätter von dentscher Art und kunst ( 1773, 20 . Sämtl. Werke. 1830).

J.M.R. Lenz: Anmerkungen übers Theater ( 1774); Ueber die Veränderung des Theaters im Shakespeare Flüchtige Aufsätze. ( 1776; 2 . Gesammelte Schrifteu. 1828).

Goethe: ѣ zum Shakespeares Tog (2 . Lunger Goethe. ( 1875); ѣ Wilhelm Meisters Lehrjahre; ѣѣ Shakespeare und kein Ende. ѣ ѣ in folio .

A.W. Sehlegel: Etwas über William Shakespeare bei Gelegenheit Wilhelm Meisters (1796) Briefe über Poesie, Silbenmass und Sprache (1797), Schillers Horen (7 ., Sämtl. Werke. 1846).

L. Tieck: Die Kupferstiche nach der Shakespearegalerie in London Bibliothek d. schönen Wissenschaften (1793); Shakespeares Behandlung des Wunderbaren ( 1896); Briefe über W. Shakespeare Paetisches Journal ( 1800); ѣ ѣ I . Kritische Schriften ( 1848). ѣ 2 . Nachgelassene Schriften ( 1855) Dichterleben (ѣ ѣ 1826 1831).

S.T. Coleridge: Notes and lectures upon Shakespeare ( 1849 . II .).

Fransis Douce: Illustrations of Shakespeare and of ancient manners, with dissertations on the clowns nd fools of Shakespeare; on the collection of popular tales entitled Gesto Romonorum, and on the Englisch Morris dance ( 1839).

Fraz. Horn: Shakespeares Schauspiele erlöutert ( 182231 . V .).

G.G. Gervinus: Shakespeare ( 1849 50 IV .). Händel und Shakespeare ( 1868 .).

R. Wagner: Das Schauspiel und das Wesen der dramatischen Dichtkunst. Oper und Drama. 1852 (4 . Gesammelte Schriften und Dichtungen. 1872).

Herm. Ulrici: Shakespeares dramatische Eunst. Geschichte und Charakteristik des Shakespeareschen Dramas. ( 1874. III .; 1 . 1839).

H.Th. Rötscher: Shakespeare in seinen höchsten Charaktergehilden enthüllt und entwickelt. ( 1864).

Alph. Lamartine: Shakespeare et son oeuvre; V. Hugo: William Shakespeare ( 1864). A. Mezieres: Shakespeare, ses oeuvres et ses critiques ( 1861. 3 . 1882).

Fr. Kreyssig: Vorlesungen über Shakespeare, seine Zeit und seine Werke ( 1877, II . 3 .; 1 . 1838) Shakespearefragen. Kurze Einführung in das Studium des Dichters ( 1871).

Otto Ludwig: Shakespeare-Studien. Aus dem Nachlasse des Dichters herausgegeben von M. Heydrich ( 1872); W. Scherer' Vorträge und Aufsätze zur Geschichte des geistigen Lebens in Deutschland und Oesterreich ( 1874).

C. Hebler: Aufsätze über Shakespeare ( 1874, 2 .).

H. v. Friesen: Shaskespeare-Studien (ѣ 187476 III ).

Al. Schmidt: Sacherklärende Anmerkungen zu Shakespeares Dramen. ( 1842).

K. Else: Abhandlungen zu Shakespeare ( 1877). N. Delius: Abhandlungen zu Shakspere. ( 1878). G.G. Hense: Shakespeare. Untersuchungen und Studien. ( 1884). Jul. Thümmel: Vorträge über Shakespeares Charaktere ( 1881). Ad. Scholl: Gesammelte Aufsätze zur klassischen Litteratur alter und neuerer Zeit. ( 1884).

Papers of the Shakespeare Society. ( 184152. XXXVII .) Jahrbuch der deutschen Shakespeare Gesellschaft, im Aufträge des Vorstandes herausgegeben von Fr. Bodenstedt, K. Elze, F.A. Zeo. ( 186584 XIX .). Publications of the new Shakspere Society, F.J. Furnivall' 1874 . .

Antishkespeareana: Ghr. D. Grbbe: Ueber die Shäkspero-Manie (1872, 4 .). Sämtl. Werkë. ( 1874). G. Rümelin: Schakespearestudien eines Realisten ( 1865, 2 . 1874) Rod. Benedix: Die Shakespearomanie. Zur Abwehr. ( 1873).

: Dav. Hume: The history of England under the house of Tudor. ( 1769. II .). Macaulay: The history of England. (I . new edition 1877); Burgleigh and his times Critical and historical essays. ( 1877 .).

J.A. Froude: History of England. Reign of Elizabeth. ( 186370 VI .).

L.V. Ranke: Englische Geschichte vornehmlich im 17 Jahrhundert (I II . 1877. 4 .) W. Maurenbrecher: England im Reformationszeitalter ( 1866) Reinh. Pauli: Bilder aus Altengland (Gotha 1860); Aufsätze zur englischen Geschichte. ( 1869 1883). Erwin Nasse: Ueber die mittelalterliche Feldgemeinschaft und die Einhegangen des 16. Jahrhunderts in England ( 1869).

: Gg. Voigt: Die Weiderbelebung des klassischen Altertums. ( 188081 . II . 2 .). H. Halloni: Jntroduction to the literature of Europe in the 15, 16, and 17 centuries. ( 1871 . 4 . IV .).

Fr.V. Schlegel: Vorlesungen über Geschichte der alten und neueren Litteratur, I II . Sämtl. Werke. (ѣ 1846). M. Carriere: Die Poesie. Jhr Wesen und ihre Formen mit Grundzügen der vergleichenden Litteraturgeschichte ( 1884. ). H. Taine: Histoire de la littérature Anglaise ( 186364 IV .). H. Morley: A first sketeh of English literature (); C. Arbers collections:The English Garnier; the English Scholar's library; English Reprints.